Nico, erzählt aus Dosi’s Sicht

line

Nico, habe ich ähnlich wie Bonny und Benny über eine Internetseite
entdeckt. Eigentlich war es nicht unbedingt geplant noch ein drittes
Katzentier zu holen. Was mich aber nicht daran hinderte, immer wieder
auf Katzenseiten zu schnüffeln.
Ab und zu dachte ich schon mal, daß es vielleicht nicht schlecht wäre
einen Katzenkumpel für Benny zu holen, da er doch sehr gerne rauft
und Bonny damit überfordert war und sie dann ihren Bruder immer
öfters vertöffelte.

Eines Tages landete ich auf den Seiten der Schwarzwaldtiger und ich
sah Nico. Ich weiß nicht so genau was in mir vorging, aber es muss
wohl sowas wie Liebe auf den 1. Blick gewesen sein.

Sofort wurde die Seite in den Favoriten abgespeichert und immer wieder
besuchte ich „meinen Nico“
Allerdings nicht mit dem Gedanken ihn zu uns zu holen, sondern
weil er mir einfach gefiel ;-)
Immer häufiger spuckte mir Nico im Kopf herum und Tage später schrieb
ich dann doch eine Mail, dachte aber daß dieses Traumkaterchen bestimmt
schon vergeben sei und es dann eben nicht sein sollte. Er war es nicht
und nachdem ich so einiges über Nico erfuhr, war dann der Gedanke
da, daß er bestimmt prima zu Benny passt und ein Termin zum kennenlernen
wurde ausgemacht. Mitte September war es dann soweit und ich durfte Nico
kennenlernen. Nico war ein bisschen schüchtern, aber ich war trotzdem
von ihm sehr angetan. Allerdings traf ich dann dort auf soviele andere
wunderbare Katzen, so daß ich fast überfordert war, mich für ein Fellmonster
zu entscheiden. Hätte die Vernunft nicht gesiegt, hätte ich wohl mindestens
4 Katzen dann „im Gepäck“ gehabt ;-)
Letztendlich habe ich mich dann aber doch für Nico entschieden und am
nächsten Tag wußte ich plötzlich, daß genau das die richtige Entscheidung war.

Im Dezember war es dann endlich soweit und Nico durfte hier einziehen.
Die Aufregung war natürlich groß, da ich nicht wusste wie Bonny und Benny
auf ein neues Fellmonster reagieren werden. Ich hatte zwar die Beiden als
sehr sozial eingeschätzt, wußte aber letztendlich doch nicht wie die
Reaktion ausfallen wird, da die beiden ja noch nie mit anderen Katzis
zusammen waren.

Dann kam aber doch alles anders wie gedacht.....

Benny war einfach nur neugierig, schlich um den Korb herum und mir schien
es so als wartete er nur darauf, daß Nico heraus käme um mit ihm zu spielen.
Nico, sah das etwas anders und knurrte und fauchte was das Zeug hielt.
Dem kleinen Kerl haben bestimmt die Pfoten geschlottert vor Angst.

Als er dann endlich aus dem Korb war, verzog er sich sofort hinter den Schrank
und ward erstmal nicht mehr gesehen. Gegen Abend wagte er sich dann aus
seinem Versteck, blieb aber vorläufig in der Ecke und war damit beschäftigt
Benny anzufauchen, sobald dieser es wagte, seine Nase ins Wohnzimmer zu
stecken um zu schauen, was das fauchende Ungeheuer treibt. Bonny hatte
Angst vor ihm und verzog sich ins Bad und versteckte sich dort in der Wanne.
Nachdem aber die 1. Spielrunde eingeläutet wurde, kam man sich schnell näher
und das Gefauche wurde immer weniger.
Nico hat sich dann sehr schnell hier eingelebt und innerhalb von ein paar Tagen
war man schon dick befreundet und wich sich nicht mehr von der Pelle
und auch mit Bonny lief es dann ganz prima.
Jetzt ist Nico ja schon über 6 Monate hier und hat sich ganz prima eingelebt.
Nico ist ein Schmusemonster und er braucht immer Körperkontakt zu
Katz und Mensch. Obwohl Benny gerne auf meinem Bauch liegt und an meinem
Hals schlabbert, ist Nico der einzige von den Dreien, der mir auf dem Schoß
springt, sich auch gerne hoch nehmen lässt und gekrault werden will und sofort
den Rasenmäher anwirft. Er rennt mir nach wie ein Hundchen und muss
immer der Erste sein, egal ob es um Fresschen oder um Streicheleinheiten
geht. Nico ist recht eifersüchtig und drängelt sich sofort dazwischen,
wenn ich es wage die anderen Beiden zu streicheln ;-)
Die Eifersucht ging am Anfang sogar soweit, daß er Bonny und Benny aus
dem Bett vertrieben hat, da er den Platz bei Dosi für sich allein wollte.
Inzwischen hat sich das aber gelegt und „großzügig“ wie er ist, dürfen
auch Bonny und Benny wieder im Bett übernachten ;-)
Als Nico kam, war er stumm wie ein Fisch und ein miau kam nie, so daß ich
schon dachte, daß er gar nicht miauen kann. Inzwischen ist er
zu einer richtige Plappertasche mutiert und alles, abe wirklich alles
wird kommentiert. Zum Glück hat er ein ganz zartes Stimmchen und es
ist einfach nur niedlich wenn er so vor sich hinplappert. Hätte er die gleich
laute Stimme wie Benny, der ziemlich blöken kann, wäre es vermutlich
nur mit Watte in den Ohren auszuhalten ;-)
Was Nico überhaupt nicht leiden kann, sind Tierarztbesuche, da bekommt
er die totale Panik und dreht regelrecht durch und bringt mir das fürchten
bei. Der Kater hat plötzlich 8 Beine und wenn ich es nicht schaffe, ihn auf
Anhieb in den Korb zu bugsieren, dann kann ich es gleich aufgeben, da er
in seiner Panik die glatten Wände hoch rennt und total ausflippt. Da er ein
recht schlaues Kerlchen ist, helfen da auch keine Tricks, da er diese auf
Anhieb durchschaut. Nico kann es auch nicht leiden, wenn Besuch kommt.
Er verkrümelt sich in die hinterste Ecke und wird erst wieder gesehen, wenn
der Besuch wieder weg ist. Ansonsten ist er aber kein bisschen schüchtern
und behauptet sich hier gut. Am Anfang hatte er ein bisschen Respekt vor
Bonny und warf sich sofort auf den Rücken, wenn sie auf ihn zulief.
Das hat sich nun gelegt und er rennt ihr öfters nach und tatzt ihr eine.
Aber sein großer Rauf- und Spielkumpel ist Benny. Die beiden sind
ein Herz und eine Seele. Benny und Nico gibt es fast nur im Doppelpack
Wenn ich mit der Digi komme und Einzelbilder machen will, habe ich
damit so meine Schwierigkeiten damit, die Katers mal einzeln zu erwischen.
Deshalb gibt es meistens auch Bilder vom Dreamteam ;-)
Weil Nico so ein niedlicher Bursche ist, wird er  oft Mausebär oder auch
Babybär genannt. Nico ist ein bisschen mobbelig und wächst gerade in
die Breite, aber das Wachstum ist ja bei ihm noch nicht ganz abgeschlossen
und er wird sicher auch noch an Höhe und Länge zulegen ;-)
An Gewicht hat er aber Bennymann sicher schon überholt
line



Diese Seite ist Bestandteil von http://www.die-fellmonster.de
Kein Menü? Bitte hier klicken